Probleme beim speichern von LibreOffice Dateien

Hallo,

ich kann bei LibreOffice bspw. Calc nicht speichern da angeblich die Sicherungskopie nicht gespeichert werden kann.
Screenshot_20231222_190812

Es liegt auf nem SMB Share.

Ich vermute es könnte was mit den Mount Settings nicht stimmen, da Lokale Dateien funktionieren. Eine neu erstellte Testdatei klappt auch auf dem Share. Wenn man die betroffene Datei vom Share Lokal kopiert und speichert klappt es. Wenn die dann wieder zurück auf den Share wandert, dann klappt es wieder nicht.

Interessanterweise klappt es unter Ubuntu Cinnamon 23.10 mit den gleichen Share Settings.

Vielleicht fehlt noch was unter EOS bspw. irgendein Paket oder so, was vielleicht bei Ubuntu Cinnamon/23.10 schon vorinstalliert ist.

Was müsste ich für SMB/LibreOffice/systemd/automount und ggf. noch weitere damit zusammenhängende Pakete haben?

Dies hier ist die Basis gewesen: Permanentes mounten von externen oder internen Speichermöglichkeiten - #2 by Root

Wieso müssen eigentlich die Rechte geändert werden? file und dir mode 0777 und nicht beim Default lassen? Das ist meine ich 0755 oder sollte man besser 0644 für file und dir nehmen?

[Unit]
Description=NAS SMB Share Name share

[Mount]
What=//Raster/Share_Name
Where=/data/PfadzumShare/Share_Name
Type=cifs
Options=credentials=/pfadzurcredentialsdatei,_netdev,forceuid,uid=1000,forcegid,gid=1000
TimeoutSec=30

[Install]
WantedBy=multi-user.target

[Unit]
Description=Automount NAS SMB Share Name share

[Automount]
Where=/data/PfadzumShare/Share_Name
TimeoutIdleSec=10

[Install]
WantedBy=multi-user.target

Vielen Dank!

Viele Liebe Grüße

Revan335

Persönlich sicher kein smb/samba experte habe es immer wie die Pest vermieden das überhaupt zu benutzen…

Ist der samba share immer verfügbar oder nur wenn z.B. der host Windows Rechner gestartet ist?
sonst kann das ja auch einfach als Eintrag in die fstab:


/etc/fstab

//*SERVER*/*sharename* /mnt/*mountpoint* cifs _netdev,nofail,username=*myuser*,password=*mypass* 0 0
1 Like

Du nutzt dann NFS?
Hatte ich auch mal dran überlegt.
Funktioniert das den wenn es auch bspw. Win/Android Clients gibt, die dann per SMB/Samba drauf zugreifen oder stiftet das dann Chaos?
Bei NFS ist man auch “nur” IP beschränkt statt über Credentials. Niedrigere Sicherheit?

Der ist immer da solange der entsprechende Unraid Server läuft. Also quasi “immer”.

fstab machte bei mir Probleme. Deshalb hatte ich umgestellt. Verbindungsabbrüche beim mounten von SMB Freigaben

Es ist natürlich 0755 für Dir und 0644 für Files gemeint.

Frohes Neues!

Jemand noch ne Idee?

Wenn man bspw. das Calc als PDF exportiert, funktioniert dies im selben Ordner/Share. Es ist also so wie es aussieht nur Libre Office betroffen.

Mit NFS scheint es kein Problem zu sein die Datei zu bearbeiten.

Gibt es da irgendwas zu beachten bei der Konfig?
Dann würde ich das wenn SMB auch bei anderen Shares zickig wird, auf NFS ändern.

Server Eintrag:

PC-Name1(rw) PC-Name2(rw)

Client Test Mount

sudo mount -t nfs Servername:/mnt/user/Share_Name /data/Test -v

Client Mount:

[Unit]
Description=NAS NFS Share Name share

[Mount]
What=Servername:/mnt/user/Share_Name
Where=/data/PfadzumShare/Share_Name
Type=nfs
Options=_netdev
TimeoutSec=30

[Install]
WantedBy=multi-user.target

[Unit]
Description=Automount NAS NFS Share Name share

[Automount]
Where=/data/PfadzumShare/Share_Name
TimeoutIdleSec=10

[Install]
WantedBy=multi-user.target

Betrifft auch Libre Office Writer Dateien. Also nicht nur Calc.
NFS war leider keine Praktikable Lösung gewesen, da dieses keinen Recycle Bin wie SMB bietet. Jedenfalls nicht auf der Dateiablage/Server wo diese liegen.

Noch jemand ne Idee?
Da es unter Ubuntu Cinnamon auf nem anderen Gerät geht muss es meines ermessens nach an irgendwas von EndeavourOS oder ggf. Libre Office liegen.