Was kannst du von EndeavourOS ARM erwarten?

Veröffentlicht am 14. September 2020 von @Bryanpwo hier: https://endeavouros.com/news/what-to-expect-on-endeavouros-arm/

Am 19. September werden wir die neueste Ergänzung zu unserem Projekt vorstellen: EndeavourOS ARM.

Um es ganz klar zu sagen: Das Produkt, das wir anbieten werden, wird kein reibungslos funktionierendes ARM-Installationsprogramm sein, Du musst ein wenig Ellbogenschmalz hineingeben, um es auf Deinem ARM-Gerät zu installieren und zum Laufen zu bringen.

Keine Sorge, wir werden Dir einen einfacheren Installationsprozess für die Hardware bieten, die uns während der Entwicklung zum Testen zur Verfügung stand, und wir werden Euch einige leicht verständliche Handbücher für eine Auswahl beliebter ARM-Geräte zur Verfügung stellen, die während der Entwicklung nicht verfügbar waren, um es Euch leichter zu machen.

Theoretisch funktioniert EndeavourOS ARM auf jedem unterstützten ARM-Gerät, das von Archlinux ARM unterstützt wird, solange das Gerät über genügend Leistung verfügt, um eine Desktop-Umgebung auszuführen.

Wir werden Euch auch ein Handbuch für die Verwendung als Headless-Server zur Verfügung stellen.

Während des Installationsprozesses werden wir Euch anbieten, eine Desktop Umgebung während des Prozesses zu installieren, genau wie bei unserer regulären Installation. Das Hauptaugenmerk dieser kommenden Version liegt jedoch auf der Leistung und darauf, dass Ihr uns helft, das Skript auf ARM-Geräten zu testen die während der Entwicklung nicht zur Verfügung standen, so dass Ihr es als offene Einladung betrachten könnt, uns dabei zu helfen, das Projekt stärker zu machen. Weitere Informationen dazu werden nach der Ankündigung der Einführung folgen.

Regelmäßige ISO-Aktualisierung

Diesen Samstag werden wir nicht nur ARM einführen, sondern auch unser regelmäßiges ISO-Refresh-Update-Release veröffentlichen. Zu den Merkmalen dieser Version gehören der neue Arch-Kernel 5.8, der behobene Keyserver-Fehler und ein aktualisierter Nvidia-Installer.

Behaltet diese Woche einfach ein Auge auf unsere Website und Social Media-Kanäle, denn weitere Informationen werden folgen.

Frei Übersetzt von @joekamprad


Was ich hier ganz unverbindlich aus meinen Tests sagen kann ist das EndeavourOS-arm im Vergleich zu den anderen Alternativen einen sehr performanteren Eindruck macht.

Ich habe auf einem ODROID N2+ getestet (ein kleines Monster: 4GB RAM 6 Kerne)

  • GNOME läuft überraschend flüssig, läßt sich so als täglicher Begleiter problemlos einsetzen. (die search Funktion sollte abgeschaltet sein und “evolution-data-server” am besten deinstalliert sein.)

  • Das beste Ergebnis hatte ich natürlich mit i3-wm hier konnte ich keine merkbaren Einbußen für allgemeines Arbeiten feststellen.

  • KDE benötigt ein schlankes Setup läuft aber auch fantastisch, besser ist LXQT als alternative.

Da das N2+ noch recht neu, gibt es über Arch-Arm noch keine 100% Unterstützung, so das es in Zukunft noch besser laufen wird (läuft mit dem selben Image wie der Vorläufer)

5 Likes