Verzeichnis im Hauptverzeichnis erstellen?

Hallo,
wollte mit Thunar ein neues Verzeichnis im Hauptverzeichnis / erstellen.
‘Ordner erstellen’ ist aber grau hinterlegt.
Wie mache ich das denn?

PS: wie erstelle ich eine Signaturfür meine Postings hier im Forum.
Profil-Einstellungen sind leider nicht zu finden.
Gruss
Rallebiker

2022-11-07_13-37
2022-11-07_13-39

oben rechts :wink:

Sieht bei dir ein bischen anders aus da ich ja admin bin …

Du meinst direkt unter / das gehört ja root da kannst du als normaler Benutzer nicht schreiben.

Im Terminal geht das:
sudo mkdir /meinordner die Frage nur wouzu du den Ordner benutzen möchtest?

Hallo,
der Ordner soll win10 heissen und dort soll mein Windows 10 eingebunden werden.

PS: Signatur Ich habe Preferences gefunden, aber nix mit Signatur.

Gruss
Rallebiker

Eine Signatur in dem Siunne gibts nicht bei Disciurse Forum glaube ich … in deinem Profil kannst du “About Me” hinzu fügen… und je nach Level gibt es auch andere Optionen wie bei einigen die eine Gruppe als Signaur anzeigen oder wie bei mir einen Titel… bin da aber auche twas überfragt… beschäftige mich nicht tiefgehend mit den Forum Einstellungen…

Wegen des Einbindens:
Die einbfachste Variante ist gnome-disks [gnome-disk-utility] zu verwenden… da gibt es die Option:

2022-11-07_14-14_1

2022-11-07_14-14

2022-11-07_14-17

Dann erscheint der Ordner als Lesezeichen im Datei Browser (bei mir Thunar)

2022-11-07_14-22

Dauernd dieses umständliche Zeugs im Terminal…einfach am besten immer mit Root Account arbeiten, da geht das sicher auch über den Dateimanager!

duckundweg :smile:

Moin,
schon richtig, aber Endeavouros lässt es nicht zu, dass ich mich als root anmelden kann.

Nein, NICHT richtig! Das war sarkastsisch gemeint. Ein dauerndes Arbeiten mit root-Rechten ist der sicherste Weg, Dein System zu schrotten. Um Thunar temporär mit root ausführen zu können, gib pkexec thunar ins Terminal ein und bestätige mit Passwort.

3 Likes

Wie @Balder schon sagte, war das tatsächlich nicht ganz ernst gemeint. Ich mach das zwar schon ab und zu, aber allgemein ist die Nutzung von Root eher verpönt.
Aber warum lässt dich EOS nicht als Root anmelden? Sofern du bei der Installation einen Root Account angelegt hast, müsste das problemlos funktionieren.

1 Like

Vorsicht, dann kommt der Nikolaus bald mit der root e …

A13usaonutL.CLa_2140,2000_71RhiVgPdDL.png_0,0,2140,2000+0.0,0.0,2140.0,2000.0_AC_UX679

1 Like

Warum ich keine root Bereich öffnen kann, weiss ich nicht.
Wenn ich auf ‘Benutzerwechsel’ klicke, springt der
Anmeldebildschirm auf meine Anmeldung.

Ich denke, er hat nur auf meine Frage geantwortet:

1 Like

Hallo!
@ Balder
Wieso bin ich nicht bereit Vorschläge anzunehmen?
Habe das gemacht, was joekamprad vorgeschlagen hat
und alles hat funktioniert.

@NX-01
Bei der Installation wird NICHT angeboten ein root Account zu eröffnen, sondern nur, dass mein Passwort auch für root gilt.
Warum EOS keinen Benutzerwechsel erlaubt, weiss ich nicht.

es wird immer ein root account angelegt die voreingestellte Matrix ist bei EndeavourOS das selbe Passwort wie für deinen Benutzer zu verwenden… was eine sehr übliche Praxis ist.

Der Root Account sollte aber niemals dazu verwendet werden eine Desktop Session zu starten da das nicht vorgesehen ist und zu Problemen führen kann. z.B. Dateirechte u.s.w.

Es gibt die Möglicjkeit z.B. Programme als “root” auszuführen wo es nötig ist wie z.B. Gparted oder andere Tools die admininstrator Rechte brauchen.

Im Notfall kann auch mal ein Editor als root benutzt werden geht z.B. mit xed:
sudo xed dann kannst du komfortabel System Konfigurationen bearbeiten wenn nötig.

Das ist aus nahe gelegten Gründen deaktiviert… nicht von EndeavourOS sondern per Default :wink:

@Rallebiker @joekamprad

Ist mit root Bereich jetzt der root account gemeint?

Zumindest unter KDE funktioniert das problemlos auch wenns ein wenig versteckt ist. Im Start-Menü hier klicken:

PXL_20221110_212259111

dann “Switch User”, beim nächsten Bildschirm wieder “Switch User”, dann " Other" und dann ist man hier:

PXL_20221110_212444157

Weil mein Vorschlag, temporär den Dateimanager mit pkexec thunar zu starten, um mit root-Rechten Ordner im Systemverzeichnis zu erstellen genau das ist, was Dein Problem löst, es Dich aber anscheinend nicht zu interessieren scheint.
Sich mir root anzumelden, ist sträflicher Leichtsinn, ganz besonders für einen Neuling!
Sorry, bin raus …

sddm erlaubt die root Anmeldung?
Ich würde das trotzdem nicht tun… es kann dir leicht den X-server abschießen :wink:

1 Like

Ja, drum hab ich mich gewundert, als du erwähnt hast, dass das deaktiviert sei.
Und zum Glück, sonst wäre das bearbeiten der sudoers Datei vorhin wohl wesentlich umständlicher gewesen :smile: :wink:

wau scheint ja garnicht mehr deaktiviert zu sein auch nicht für LightDM :see_no_evil: :hear_no_evil: :speak_no_evil: