Problem bei der Installation auf einem alten Notebook ( F70SL mit T3400 ) )

Hallo!
Ich muß mein Notebook neu aufsetzen und wollte bei dieser Gelegenheit Endeavouros ausprobieren.
Es ist ein F70Sl mit einem T3400 Intel Prozessor und einer Geforce 9300 GS Grafikkarte.

Nun starte die DVD ( von Stick wollte es nicht starten - obwohl im bios die Reihenfolge entsprechend eingestellt ist ) und bleibt bei "A Start jop is running for Rebuild amic Linker cache stehen.

Als ich vor Jahren ein Manjaro drauf machte konnte ich beim Start den Parameter “nolapic” mit auf den Weg geben und es startete, dies scheint bei Eneavouros nicht zu gehen.

Wie kriege ich Endeavouros dazu durchzulaufen ?

Vielen Dank im voraus.

MfG R.Lehmeier

Hallo @Lehmeier ,

ist das nur ein Tippfehler in deinem Beitrag oder hat du es exakt so eingegeben? Der Parameter lautet “noapic”, also ohne das “l”.

Ok, nur wo gebe ich ihn ein.
So wie ich es sehe kann man nur Startbedingungen auswählen und ich fand keine Möglichkeiten sie mit auf den Weg zu geben.

Was den Parameter angeht so findet man es auch hier: https://www.pcwelt.de/ratgeber/Linux-Starthilfe_fuer_Live-Systeme-Linux-Trouble-Shooting-8344004.html unter “Sonstige Hardwarehürden”.

Ok, mittlerweile habe ich herausgefunden das man beim Auswahlmenü die ESC - Taste drücken kann und zu einem “boot :” kommt. Leider weiß ich nich mehr in welchem Format ich z.B noapic oder so eingeben muß
Die reine Eingabe von “noapic” gibt “Loading noapic… failed: no suche file or directory” aus.
Leider fand ich auch keine Seite auf der ich die Syntax dazu stand.

Versuch mal “boot noapic”.

Die Eingabe von “boot noapic” gibt “Loading boot… failed: no suche file or directory” aus.

Ja, dann linux noapic. start noapic. usw :grin:

Ich starte gleich bei gelegenheit selbst die ISO um zu gucken.

Die Eingabe von “linux noapic” gibt “Loading noapic… failed: no suche file or directory” aus

Ah jetzt nach dem ich selbst die ISO gestartet habe, weiß ich wo der fehler ist. Du musst nicht beim ersten “Fenster” ESC drücken sondern bei jeweiligen Eintrag TAB. Steht aber auch darunter. Da fügst du dann noapic ein. Siehe Bilder:



Und dann ENTER drücken um damit zu booten.

2 Likes

Das ist syslinux wenn ISO im Bios Mode startet.

Jap. Das tut die erwähnte Mühle ja auch :slight_smile:

Kleine Ursache, große Wirkung. Das war die Lösung.
Manchmal hat man ein Brett vorm Kopf.
Vielen Dank für die Hilfe.

Allerdings wollte bei mir apic nicht. Ich mußte nolapic nehmen, damit er startet.
Wenn ich das richtig sehe dann nimmt er jetzt beim starten nur einen Kernel.
Was die Frage auf den Tisch wirft: “Arbeitet er später auch nur mit einem Kernel oder nimmt er beide?”

Ich verstehe die Frage ehrlich gesagt nicht. Was meinst du damit ob er mit beiden arbeitet?

Auf der Seite https://www.pcwelt.de/ratgeber/Linux-Starthilfe_fuer_Live-Systeme-Linux-Trouble-Shooting-8344004.html wird gesagt das nolapic die Anzahl der Kernel auf einen beschränkt.
Nun wäre doch die Frage ob dies, bei einem Doppelkerner, nur beim Start so ist oder auch während des arbeitens mit dem System. Es wäre ja schade wenn man nur die halbe Leistung haben würde. Sie ist ja schon mager genug.

Ach du redest von CPU Kerne und nicht Kernel.

Kommt drauf an. Würde einfach erst so von der ISO starten, EndeavourOS installieren und dann gucken obs funktioniert oder nicht. Wenn nicht, dann wieder den parameter hinzufügen beim booten (diesmal dann mit e editieren in grub). Und dann ein LTS Kernel ausprobieren, oder linux-zen als beispiel.

Ok, warten wir´s ab.
Wenn wieder was ist dann melde ich mich wieder.
Nochmal schönen Dank an alle und damit ich es nicht vergesse - “Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.”

This topic was automatically closed 2 days after the last reply. New replies are no longer allowed.