Low Profile Grafikkarte für HP Compaq 8200 Elite SFF

Servus, vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen. Ich geh mal stark davon aus :wink:
Folgendes. Ich habe einen sehr, sehr günstigen (25€) HP Compaq 8200 Elite SFF PC bekommen. Darauf hab ich als Produktivsystem EOS mit Plasma installiert. Läuft alles bestens nur könnte er eine neue Grafikkarte vertragen.
Und jetzt fängts an. Es gibt ja tausende auf dem Markt.
Das ist der PC.

Ein Ausschnitt von neofetch

OS: EndeavourOS Linux x86_64 
Host: HP Compaq 8200 Elite SFF PC 
Kernel: 5.15.36-1-lts 
Terminal Font: Fira Code 11 
CPU: Intel i5-2500 (4) @ 3.700GHz 
GPU: Intel 2nd Generation Core Processor Family 
Memory: 2319MiB / 7839MiB 

Die jetzige Grafikkarte ist eine Intel-On-Board

inxi -G                                                                                        ✔ 
Graphics:
  Device-1: Intel 2nd Generation Core Processor Family Integrated Graphics
    driver: i915 v: kernel
  Display: x11 server: X.Org v: 21.1.3 with: Xwayland v: 22.1.1 driver: X:
    loaded: intel unloaded: modesetting gpu: i915 resolution: 1920x1080~60Hz
  OpenGL: renderer: Mesa Intel HD Graphics 2000 (SNB GT1)
    v: 3.3 Mesa 22.0.2

Es soll kein Gaming-PC werden, aber eine angemessene Grafikkarte sollte es schon sein. Selbst Supertuxkart ruckelt :wink: Ist halt ein Büro-PC aus dem ÖD.

Ich habe beim ARLT eine gesehen plus Netzteil vielleicht. was meint ihr, kann man das Ding noch irgendwie aufrüsten. An sich ist der HP kein schlechter PC.

Grafikkarte beim ARLT
und

Netzteil 350W sollte passen.

Also, ich brauche eine Low-Profile Karte damit sie in das Gehäuse passt. Netzteil damit die Stromversorgung gewährleistet ist.

Jetzt die Fragen an die Spezielisten hier. Würde das so funtkionieren? Auf was sollte ich sont achten? Gibts Probleme mit Treibern für diese Karte?
Falls irgendwas von meinem Bausatz nicht passt, was würdet ihr mir empfehlen?
Fragen über Fragen…
Ich bedanke mich schon im Vorraus bei Euch!

GT 700ter Karten sind alle Kepler soweit ich weiss also nicht mehr mit dem aktuellen NVidia Treibern kompatibel laufen nur mit legacy Treibern 470xx.

So gesehen kein Problem EndeavourOS hat ja jetzt ein helfer script das auch den legacy Treiber installiert… Aktuellere Karten sind ja nun immer noch extrem überteuert :wink:

Aber Netzteil könnte ein Problem sein zu tauschen… diese Kompakt Desktops haben oft keine generischen Anschlüsse…

Recommended PSU

300W

Sagt Asus zu der Nvidia-Karte… würde da eher mal gucken ob das bereits verbaute Netzteil nicht eh schon 350W hat?

Hi @joekamprad, Danke schon mal für deine Hilfe

Das eingebaute Netzteil hat ‘nur’ 240W und ich hab schon 2 x 1 TB HDD und eine 250GB SDD verbaut. Da ist wohl das maximum schon erreicht. Ist aber auch echt schwierig etwas passendes zu finden.

Ich versuche jetzt, dass ich über den Admin der mir das Gerät verkauft hat, ein geeignetes Netzteil zu bekommen.

wird bei normaler benutzung nicht wirklich zu einem Problem werden aber für Spiele? ist das nicht gut “underpowered” zu fahren :wink:
Ist abe rauch so das es sich kaum lohnt großartig in upgrades zu investieren… habe auch ein paar solche Geräte in der Garage stehen :wink:

Eins benutze ich als testserver im lokalen Netz dafür sehr gut geeignet…

sowas könnte passen:

Naja, ich bin ja bei weitem kein Spieler :wink:
Wie gesagt, Supertuxkart ruckelt halt schon n bisschen. Wenigstens läuft es unter EOS was bei Manjaro nicht der Fall war.

Pass leider nciht. Das Netzteil darf nur 5,8cm hoch sein der Lüfter ist hinten.

Hier wäre eins.
Vielleicht sind 240W aber auch das maximale für diese Art von Netzteilen.

@joekamprad ich hab mir mal die Grafikkarte zugelgt und eingebaut. Wenigstens bin ich jetzt Digital über DVI und nicht mehr mit Analogsignal verbunden :wink: Irgendwann ist auch mal n neuer Rechner drin.
Würdest Du mir bitte behilflich sein beim installieren des Treibers, bzw mach ich das richtig so?
Oder ist es nicht zwingend notwendig den Treiber zu tauschen?

Im Moment ist nouveau Treiber installiert. Muss ich den deinstallieren und wenn ja wie?

inxi -G                                                                                        ✔ 
Graphics:
  Device-1: NVIDIA GK208B [GeForce GT 730] driver: nouveau v: kernel
  Display: x11 server: X.Org v: 21.1.3 with: Xwayland v: 22.1.1 driver: X:
    loaded: modesetting gpu: nouveau resolution: 1920x1080~60Hz
  OpenGL: renderer: NV106 v: 4.3 Mesa 22.0.2

nvidia-installer-check                                                                         ✔ 
Graphics card (id: 1287):
  - Is supported by the nvidia-470xx-dkms driver.
  - To install a driver for this card:
    - Use the --force option with nvidia-installer-dkms.
    - Then, BEFORE rebooting,
      - uninstall nvidia-dkms, nvidia-utils, and related other Nvidia driver packages
      - install 470 series packages
    Example:
      yay -Rsn nvidia-dkms nvidia-utils nvidia-settings
      yay -S nvidia-470xx-dkms nvidia-470xx-utils nvidia-470xx-settings

sudo pacman -S nvidia-installer-dkms --force

yay -S nvidia-470xx-dkms nvidia-470xx-utils nvidia-470xx-settings

Kein Muss den Nvidia Treiber zu nehmen!
Aber wenn du Spiele spielst immer noch die einzige Möglichkeit die volle power der Karte nutzen zu können …

Da die legacy Treiber nicht im offiziellen Archlinux Repo sind , gibt es ein unoffizielles Repo von @jonathon das die legacy Treiber bereit hält.

Dazu folgendes ausführen um das Repository zu nutzen und den legacy 470 Treiber zu installieren:

sudo pacman -S nvidia-inst
nvidia-inst --legacyrepo
nvidia-inst --series 470
1 Like

Herzlichen Dank @joekamprad !
So ist es nun eine merkliche Verbesserung, nicht nur wegen Supertuxkart auch andere Desktopabhängigen KDE Spielereien :wink:

Graphics:
  Device-1: NVIDIA GK208B [GeForce GT 730] driver: nvidia v: 470.103.01
  Display: x11 server: X.Org v: 21.1.3 with: Xwayland v: 22.1.1 driver: X:
    loaded: nvidia unloaded: modesetting gpu: nvidia,nvidia-nvswitch
    resolution: 1920x1080~60Hz
  OpenGL: renderer: NVIDIA GeForce GT 730/PCIe/SSE2
    v: 4.6.0 NVIDIA 470.103.01

Dann lass uns mal hoffen das du nicht versuchst Cyberpunk zu spielen :wink:
watch -n 0.5 nvidia-smi

oder:
nvtop
2022-04-30_10-40

1 Like

Ich bin doch Rentner, da hab ich gar keine Zeit dafür :joy:

Zeig doch mal was für eine Last z.B. Tuxrace verursacht :wink:

Mit Tuxrace sieht’s doch ganz akzeptabel aus.

1 Like

das wird keine powerprobleme machen …

1 Like

Genau das dachte ich mir auch…
Irgndwann verkaufen die im ÖD ihre Rechner von 2020 mit nem i7. Diese sind auch keine SFF PC’s :wink: was die Aufrüstung dann wesentlich einfacher macht. Was anders als Office müssen die Dinger halt auch nicht können :joy:

Die Geräte sind sehr solide gebaut und sind Klug aufgebaut… auch wenn zum Aufrüsten nicht wirklich geeignet als homeserver sind die sehr gut zu gebrauchen.

1 Like

Das sind sehr robuste Geräte. Nach einer gewissen Zeit sind die halt fertig mit ihrem “Dienst” und werden für 20€-35€ verkauft. Für mich ist das völlig ausreichend. Ich brauch nicht immer das neuste, schnellste, beste…
Funktionieren in meinem Sinne muss es.

ganz genau … wird eh schon genug Schrott produziert :wink:
Und Linux haucht so manchem Schrott neues Leben und Nützlichkeit ein :nerd_face:

1 Like

Allerdings. Ich nutze ja Linux schon länger. Ubuntu, Mint; Debian, Manjaro…in der Reihenfolge ungefähr. EOS hatte ich mir letztens mal auf meinm alten DELL Studio Laptop installiert. Ich war richtig begeistert vom Prinzip und der einfachheit gegenüber anderen Distros. Das hat mich angefixt :joy:
So hab ich EOS eben auch auf meinen, also diesen, Produktivrechner installiert.
Euer Forum ist in der Form einmalig, muss ich schon sagen. Immer hilsbereit und vor allem…funny :wink: