Desktopumgebung wechseln

Hallo zusammen,

ich habe heute ein wenig zeit mit dem installieren verschiedener Desktopumgebungen verbracht. z.B. habe ich Gnome installiert und wollte KDE deinstallieren. Dabei bin ich aber beim Start nur noch im Terminal gelandet.
Mit timeshift konnte ich das ganze problemlos rückgängig machen aber ich würde schon gern wissen was ich vergessen habe.

Ich habe mich eigentlich an den Beitrag gehalten: https://discovery.endeavouros.com/general-system-settings/how-to-install-desktop-environments-next-to-your-existing-ones/2021/03/
Muss ich vielleicht noch irgend wie den Loginmanager ändern oder sowas?

Ja und nein :wink:
Aber du musst einen Desktop Manager installiert und eingeschaltet haben.
Anscheinend hast du beim deinstallieren von KDE auch SDDM (den kde Desktop Manager) mit entfernt.

Um das installieren und entfernen einfacher zu gestalten habe ich dieses Repository erstellt:

Das sind die Paketlisten die auch vom Installer verwendet werden.
Ein guter Trick ist es so vor zu gehen:
Neuen Desktop Installieren, alten Deinstallieren, neuen noch einmal Installieren.
So stellst du sicher das du beim Deinstallieren nicht Pakete entfernst die benötigt werden.
Da verschiedenen Desktops verschiedene Desktop Manager verlangen wie z.B. KDE+SDDM und GNOME+GDM gibt es in der welcome App einen DM switcher:

2021-11-30_23-03_1

Oder du machst das manuell:
sudo pacman -S gdm
sudo systemctl -f enable gdm
danach musst du neustarten.

3 Likes

Super vielen dank @joekamprad
Gubts eig bekannte probleme wenn man gnome und kde nebeneinander laufen lässt?

Wenn ich dann z.B. auf gnome wechseln möchte vorher GDM aktivieren oder macht das das system von allein wenn man wechselt?

Das musst du selbst machen, wie beschrieben über die welcome App oder manuell im Terminal den systemd-service anstellen.

1 Like

Probleme ? Ja und Nein :wink:

Da KDE QT nutzt und GNOME GTK gibt es keine direkten Konflikte mit den Benutzter Konfigurationen.

Doch wirst du genau aus diesem Grund viele Anwendungen die das selbe tun doppelt haben wie z.B. Texteditor Gedit und Kate, und alle installierten Applikationen erscheinen in den Menüs beider Desktop Umgebungen was nicht sehr gut aussieht und die Handhabung verschlechtert.

Und es können beim Einstellen von Thema und Icons Konflikte enstehen was es nötig macht einen weg zu finden das zu umgehen.

Besser und sauberer ist es nur einen DE zu benutzen. Und den 2. in einer virtuellen Maschine oder in einer 2. OS Instanz zu nutzen.

1 Like

Also das umziehen hat jetzt geklappt \o/
was ich aber nicht ganz gerade nachvollziehen kann ist das screenshot problem, ich habe gnome-screenshot auch shcon deinstalliert als auchalle keybindings gelöscht dennoch kommt beim drücken auf die “pint” taste folgendes Fenster:

wenn ich dann auf freigeben klicke kommt z.B. flameshot zum vorschein, aber dabei wurde ein screen schon abgespeichert

2021-12-01_22-29

die geben leider nicht viel her:
2021-12-01_22-31

Das muss irgendwie mit Flameshot zusammen hängen. Hast du shon versucht “print” als tastaturbefehl für flameshot fest zu legen? so das gnome-screenshot nicht benutzt wird?

ah habe herausgefunden warum es nicht geht, ist wohl eine änderung bei gnome41

Way-Land :yum:
Ja daran habe ich nicht gedacht… Beim Anmelden X11 session wählen :wink:

This topic was automatically closed 2 days after the last reply. New replies are no longer allowed.