Artemis Nova ist da ­čÜÇ

Original gepostet von @Bryanpwo hier: https://forum.endeavouros.com/t/artemis-nova-is-here

Nova

Nach Artemis Neo 22.8, die nur das Grub-Problem f├╝r das Offline-Installationsprogramm angegangen ist, sind wir stolz darauf, Artemis Nova zu pr├Ąsentieren zu k├Ânnen, eine Version, die neben den regul├Ąren Upstream-Aktualisierungen auch einige zus├Ątzliche ├änderungen mit bringt.

Die Verbesserungen und die Systemaktualisierung die in dieser Ank├╝ndigung beschrieben werden gelten nur f├╝r die ISO-Live-Umgebung und den Installationsprozess, sodass bestehende EndeavourOS-Benutzer keine Neuinstallation durchf├╝hren m├╝ssen, da wir ein Rolling Release Modell verfolgen. Es gibt ein paar wichtige Informationen zur Installationen, also stelle sicher, dass du sich diesbez├╝glich auf dem Laufenden bist.

Bevor ich mit der Ank├╝ndigung der Ver├Âffentlichung fortfahre, m├Âchte ich dem Forum und den Reddit-Moderatoren ein gro├čes Dankesch├Ân aussprechen genau so wie der Telegram-Admin-Gruppe und unsere gesamte Community auf allen unseren offiziellen und inoffiziellen Kan├Ąlen, die sich nach dem update des Grub Paketes und den daraus resultierenden Problemen darum gek├╝mmert haben etliche nicht bootende Systeme wieder zum laufen zu bringen. Ihr habt alle zusammengehalten und habt nicht aufgegeben zu helfen auch wenn die Selbe Frage zum gef├╝hlt tausendsten mal gestellt wurde.

Vielen Dank f├╝r diese herausragende Leistung. Das ist genau das weshalb wir die Community lieben, die damit EndeavourOS diese ganz besondere Note verleiht!

Artemis Nova 22.9

Artemis_nova_XFCE4
Wallpaper by @Rockwallaby

Diese Version wird immer noch unter Hauptver├Âffentlichung Artemis erscheinen, sodass sie nicht mit wichtigen neuen Funktionen ausgeliefert wird. Diese erscheinen mit dem n├Ąchsten Relase Cassini und sind noch in der Entwicklung.

Paket Versionen auf dem ISO:

  • Calamares 3.2.61
  • Firefox 104.0.2-1
  • Linux kernel 5.19.7.arch1-1
  • Mesa 22.1.7-1
  • Xorg-Server 21.1.4-1
  • Nvidia-dkms 515.65.01-2
  • Grub 2:2.06.r322.gd9b4638c5-4

Community Editions Änderung

  • Das ttf-nerd-fonts-symbols Paket heisste jetzt ttf-nerd-fonts-symbols-2048-em der Name hat sich in den Archrepos ge├Ąndert.

EndeavourOS Repository

In der Vergangenheit befand sich das Repo ÔÇ×endeavourosÔÇť unter den Arch-Repos in der Liste der Repos in ÔÇ×/etc/pacman.confÔÇť. Dies stellt uns vor einige Herausforderungen:* Wenn wir benutzerdefinierte Versionen von Paketen erstellen m├╝ssen, machen wir unsere Tools von den benutzerdefinierten Versionen abh├Ąngig, wie es bei eos-yad der Fall ist.

Dies f├╝hrt zu Abh├Ąngigkeitsproblemen, wie wir in der Vergangenheit gesehen haben.* Wenn wir vor├╝bergehend etwas aus den Arch-Repositorys ├╝berschreiben m├╝ssen, k├Ânnen wir das nicht.
Wenn wir beispielsweise Grub vor├╝bergehend h├Ątten zur├╝ckhalten k├Ânnen, bis wir herausgefunden h├Ątten, was los ist, h├Ątten wir die Auswirkungen dieses Problems erheblich verringern k├Ânnen.

Wir m├Âchten klarstellen, dass wir nur unser bestehendes kleines Repo an die Spitze verschieben und es bedeutet nicht, dass wir planen, die Paket Anzahl unseres Repos zu vergr├Â├čern oder kritische Pakete mit benutzerdefinierten Versionen zu ├╝berschreiben.

Dies steht im Einklang mit dem, was viele andere Arch-basierte Distributionen tun.
Dies stellt uns vor eine interessante Herausforderung, die Art der ├änderung erfordert, dass wir bestehende Installationen ├Ąndern m├╝ssen.

Im Allgemeinen ist das Ändern bestehender Installationen etwas, das wir nicht tun. In diesem Fall führt jedoch ein Teil unserer Installationen mit dem Repo an verschiedenen Stellen zu Fehlern, was wir ebenfalls nicht wollen.
Aus diesem Grund werden wir sehr bald mit einem Update , das das Repo in bestehende Installationen verschieben.
Wir empfehlen dringend, dieses Skript laufen zu lassen. Wenn du das jedoch nicht m├Âchtest, besteht doe M├Âglichkeit dieses Update nicht anzuwenden. Dazu # EOS do not modify zu deiner ÔÇ×/etc/pacman.confÔÇť hinzuf├╝gen. Das Skript sucht danach, bevor es die ├änderung vornimmt und unterl├Ą├čt die Ver├Ąnderung der pacman Konfiguration.

Grub :scream:

2022-09-10_18-35

Als Teil der j├╝ngsten Herausforderungen mit Grub hat sich herausgestellt, dass das Ausf├╝hren von grub-install erforderlich ist, wenn das Grub Paket aktualisiert wird.

Leider ist es f├╝r eine Distribution wie EndeavourOS schwierig, dies sicher zu automatisieren. Dies liegt daran, dass EndeavourOS eine Distribution ist, bei der wir unsere Installation als Ausgangspunkt betrachten, von dem aus wir unsere Benutzer ermutigen, sie an ihre individuellen Bed├╝rfnisse anzupassen. Infolgedessen haben wir keine Kontrolle ├╝ber die Konfiguration des Bootloaders auf bestehenden Systemen.

Wir haben dar├╝ber nachgedacht, was wir in Zukunft dagegen tun k├Ânnen. Bei Nova haben wir uns f├╝r einen konservativen Ansatz entschieden. Infolgedessen liefern wir Grub ohne gro├če Ver├Ąnderungen und Anpassungen aus.

Im Detail:

  • Entfernen der grub-tools (werden kurz nach dieser Ver├Âffentlichung auch aus den Repos entfernt).
  • os-prober ist nicht mehr f├╝r Neuinstallationen aktiviert (es wird immer noch standardm├Ą├čig installiert).
  • Das benutzerdefinierte Grub-Thema wurde durch ein einfachen Hintergrundbild ersetzt.
  • Die Installation verwendet keine Zufallszahl f├╝r die Bootloader-ID mehr.

Was bedeutet dies f├╝r neue Installationen*

  • Wenn Du weiterhin m├Âchtest, dass Grub andere Betriebssysteme automatisch erkennt, muss os-prober aktiviert werden, indem GRUB_DISABLE_OS_PROBER=false in der /etc/default/grub gesetzt wird

  • Beim installieren oder Kernel entfernen, wird das Grub-Men├╝ nicht mehr aktualisiert. Es muss sudo grub-mkconfig -o /boot/grub/grub.cfg ausgef├╝hrt werden. Alternativ kann ein grub-hook von AUR installiert werden, wenn Du damit vertraut bist, dies bei einer eigenen Installation zu automatisieren.

  • Wenn Grub aktualisiert wird, muss grub-install manuell ausgef├╝hrt werden. Es gibt eine Nachricht, die als Teil des Aktualisierungsprozesses dar├╝ber informiert.

  • Andere Grub-Tools-Funktionen, wie das Korrigieren der Ergebnisse von os-prober f├╝r andere Arch-basierte Installationen, wurden entfernt.

  • Auch die Grub-Eintr├Ąge sieht jetzt so aus EndeavourOS Linux, mit Linux Linux
    Es mag so aussehen, als w├Ąre dies ein Fehler, aber so wird es Upstream ausgeliefert.
    Der Linux, with Linux-Teil ist im Grunde in /etc/grub.d/10_linux fest codiert und das letzte linux ist der Name des Kernel Paketes der bei Arch nun mal einfach linux ist und keine version beinhhaltet.

Was dies f├╝r bestehende Installationen bedeutet*

  • Wir ├Ąndern keine Konfiguration an bestehenden Installationen im Zusammenhang mit Grub.*
    Du wirst anfangen, Meldungen ├╝ber fehlende grub-tools zu sehen, wenn mit einem AUR-Hilfsprogramm aktualisiert wird
  • Wir empfehlen das entfernen grub-tools, aber letztendlich bleibt die Entscheidung dem Einzelnen ├╝berlassen.

Ich m├Âchte dem gesamten Entwicklerteam f├╝r diese Ver├Âffentlichung und f├╝r Ihre harte Arbeit danken.

Obwohl Nova eine Zwischenversion ist, waren die Hindernisse, die Sie bei der Erstellung dieser Version ├╝berstanden haben, zumindest eine Herausforderung.

Zwischen den Servermigrationen und der Hilfeleistung für die Community konnten wir diese bedeutenden Änderungen in sehr kurzer Zeit vornehmen.

Dies ist eine herausragende Leistung, wenn man bedenkt, wie klein unser Team ist.

Ihr k├Ânnt wirklich stolz auf das Erreichte sein, denn Ihr seit weit ├╝ber die Definition dessen hinausgegangen, was eine von Begeisterung getriebene Distribution ist ÔÇŽ

Der Download wird wie immer hier bereit gestellt: https://endeavouros.com/latest-release/ und auch hier auf der unserer ARM Pr├Ąsenz: and https://arm.endeavouros.com/latest-release-and-download.

Frei ├╝bersetzt von @joekamprad

7 Likes