Windowsinstallation in VM portieren

Hallo MIteinander,

ist zwar ein etwas fremdes Thema, aber dennoch vielleicht auch für andere interessant.
Ich möchte quasi einen Klon meiner Win11-Installationen in VMs unter VirtualBox oder
sonstige VM von VirtualMachine, QEMU, etc portieren.

Derzeit habe ich auf PC und Klapprechner jeweils parallel zu EOS WIn11-Installationen auf getrennten Festplatten. Ich schleppe es noch mit, um in Sachen Windows uptodate zu bleiben. Aber es unter EOS in einer VM laufen zu lassen, brächte halt den Vorteil von Snapshots,falls bei einem Windowsupdate mal wieder etwas nicht funktioniert. UNd ich habe noch eine CAD-Software, die leider Windows braucht.

**Die Portierung soll irgendwie gehen. indem man ein Image erstellt und dieses auf der VM installiert. **
oder so ähnlich, hat jemand von euch Erfahrungen ???
Also über den Aomei-Backupper soll so etwas gehen, aber auch über das Synology OS DS 7.2 scheint ein Weg zu existieren. Freilich darf die Ausgangsinstallation nicht parallel zu der Installation in der VM betrieben werden, da würde Windoof meckern, wegen Verletzung der Lizenzrechte.

**Noch ne Frage! **
**Da die Installation wieder auf dem selben Rechner laufen soll, eben jetzt nur in einer VM, wäre es eigentlich sinnvoll, ich könnte dem jeweiligen VM-Manager sagen, übernehme die Hardwareanforderungen jenes System, auf dem du gerade läufst. **
Weiß jemand, ob man das im jeweiligen Manager einstellen kann, oder ob dies den in der Installation bereits vorharhandenen Treiberdateien entnommen wird?

Gruss eoz

Versuchs mal mit dem VMware Converter.
Kannst du kostenlos laden.

Das sind ja mehrere Fragen.

  • Klonen von Images
  • Portierung von Images
  • Konvertierung von Images
  • Konfiguration VM-Manager
  • Arbeitsweise Aomei-Backupper und Synology
  • Treiberkonfiguration

Ich habe das genutzt.

Hallo humanoid,

lieben Dank für den ro-kom-LInk! Da geh ich mal fleißig studieren.
Denke, damit komme ich weiter und das Ziel ist fast schon in Sicht!

Dankeschön!

Gruss eoz