Nvidia Treiber Notebook

Die Nvidia Treiber werden am einfachsten mit dem EndeavourOS script installiert… dazu:
yay -Syu nvidia-inst
(system updaten und das script installieren)
Und dann die dann das Script benutzen: nvidia-inst
das checkt compatibilität installiert alle nötigen Pakete und setzt nötige Konfiguration.
Aber erst ausführen nachdem du sicher gestellt hast deine kernel parameter Änderungen sind okay und du kannst booten…

Wenn der bootparameter nun gesetzt ist und die Nvidia Treiber installiert sollte das system booten und mit der Intel GPU laufen.

Um das zu checken poste:
inxi -Gaz (GPU und Treiber info)

Ich bedanke mich schon einmal für die ganze Arbeit, ich frage mich immer wie man auf die ganzen wege kommt die hier im Forum vorgeschlagen werden :slight_smile:

[n00fuu@n00fuu-linux ~]$ inxi -Gaz
Graphics:
  Device-1: Intel Alder Lake-P Integrated Graphics vendor: Lenovo driver: i915
    v: kernel arch: Gen-12.2 process: Intel 10nm built: 2021-22+ ports:
    active: eDP-1 empty: DP-3,DP-4 bus-ID: 00:02.0 chip-ID: 8086:46a6
    class-ID: 0300
  Device-2: NVIDIA GA104M [Geforce RTX 3070 Ti Laptop GPU] vendor: Lenovo
    driver: nouveau v: kernel alternate: nvidia_drm,nvidia non-free: 525.xx+
    status: current (as of 2023-02) arch: Ampere code: GAxxx
    process: TSMC n7 (7nm) built: 2020-22 pcie: gen: 4 speed: 16 GT/s lanes: 8
    link-max: lanes: 16 ports: active: none empty: DP-1, DP-2, HDMI-A-1, eDP-3
    bus-ID: 01:00.0 chip-ID: 10de:24e0 class-ID: 0300
  Display: x11 server: X.Org v: 21.1.7 compositor: kwin_x11 driver: X:
    loaded: modesetting alternate: fbdev,intel,nouveau,nv,vesa dri: iris
    gpu: i915 display-ID: :0 screens: 1
  Screen-1: 0 s-res: 2560x1600 s-dpi: 96 s-size: 677x423mm (26.65x16.65")
    s-diag: 798mm (31.43")
  Monitor-1: eDP-1 model: BOE Display 0x0a1f built: 2021 res: 2560x1600
    hz: 165 dpi: 189 gamma: 1.2 size: 344x215mm (13.54x8.46") diag: 406mm (16")
    ratio: 16:10 modes: 2560x1600
  API: OpenGL v: 4.6 Mesa 22.3.6 renderer: Mesa Intel Graphics (ADL GT2)
    direct-render: Yes
  API: OpenGL v: 4.6 Mesa 22.3.6 renderer: Mesa Intel Graphics (ADL GT2)
    direct-render: Yes
Device-2: NVIDIA GA104M [Geforce RTX 3070 Ti Laptop GPU] vendor: Lenovo
    driver: nouveau v: kernel

Also Nvidia Treiber ist noch nicht installiert… und Gerät läuft auf der Intel iGPU…

Um deine Nvidia GPU für die volle Leistung ein zu richten braucht es den.
Also ibt=off setzen, nvidia triber installieren und ein switcher tool installieren und aktivieren…

Nach dem Reboot war der Nvidia Treiber aber da mit dem Nvidia Settings Manager.
Das mit dem ibt=off hatte ich auch gemacht, nur ein switcher tool habe ich noch nicht installiert.

Crusader Kings 3 nutzt auch die 3070ti steht so in den Optionen von dem Spiel.

Das einzige Problem was ich habe ist das Steam unter Linux richtig bescheiden Downloaded eigentlich lade ich durchgängig mit 32Mb und hier springt es von 500kb bis 30Mb aber nie konstant das ist sehr bescheiden wenn man ein großes Spiel laden muss.

hmm ist glaube ich ein bekanntes Problem?
sonst würde ich in Richtung Netzwerkschnittstelle schauen…

Habe gestern einen chat mit dem Entwickler von diesem Tool gehabt… ist ohne GUI aber sieht sehr einfach zu nutzen aus:

https://discovery.endeavouros.com/hardware/envy-control/2023/03/

Also einige Spiele erkennen die 3070ti und andere wohl eher nicht oder es gibt ein anderes Problem sie ruckeln und halten irgendwie immer die 40fps als wäre es geblockt… ka so unsauber hatte ich das damals noch nie liegt das an den Hybrid Karten wegen dem Notebook ? Damals hatte ich Linux Manjaro auf meinem PC da lief alles ohne diese Probleme.

Ich hatte Optimus probiert das hat nur noch mehr Probleme gemacht kein Spiel wollte mehr starten.
Läuft alles eher unsauber, warum Steam so schwankt beim Downloaden habe ich keine Ahnung unter Windows lädt es mit 32mb ohne so rauf und runter zu gehen, normale Downloads über Firefox gehen ja auch mit Fullspeed… aber irgendwie fühlt sich alles unsauber an

Ich habe nur mitbekommen das Fedora , Manjaro , EndeavourOS alles im mom ein paar Probleme haben mit Nvidia und Intel 12th Gen -.- schade

Benutzt Manjaro nicht mhwd für das Grafiktreibermanagement? Kenne das tool zwar nicht genauer, aber ließe sich das nicht generell auch unter EndeavourOS nutzen?

Ich habe gerade gecheckt, ob es das im AUR gibt: https://aur.archlinux.org/packages/mhwd-nvidia

@joekamprad Der Maintainer ist jonathon (TNE)… Mir sagt zwar TNE nichts, aber ist das der jonathon, von dem ich denke dass er’s ist/war?

Sollte man da nicht irgendwen kontaktieren um seinen AUR-account zumindest aus den von ihm gemaintainten Paketen zu entfernen…? schon alleine aus Pietätsgründen.

Ja genau er war derjenige der das AUR build unterhalten hat.

Wir denken darüber nach ob wir das auch nutzen… Garuda benutzt das ja schon länger gibt da also Erfahrung mit.

Ist ja immer noch die Crux mit der Hardware Erkennung und Treiber Lösung… wir haben da schon einiges mit nvidia-inst entwickelt, aber kein einheitliches Tool bis her

Ich hoffe doch sehr dass das mit der Hardware wieder besser wird.
EndeavourOS ist das einzige was bei mir wenigstens läuft ohne Freeze.

Ich habe alle probiert weil ich undbedingt von Win11 weg möchte, aber mit der Hardware doch etwas schwierig im Moment.

Egal welche LiveIso ich starten möchte mit Nvidia Treiber , also Manjaro , EndeavourOs oder PopOs alle Freezen :open_mouth:
Es läuft ja jetzt ganz ok, bei Steam ist das nur merkwürdig die einen Spiele laufen mit 100 oder mehr FPS die anderen haben einen merkwürdigen Bug oder die Grafikkarte wird da nicht genommen ich weiß es nicht alle hängen gleich bei diesen 40fps und das Spiel läuft nicht wie mit 40fps eher wie 15.

DaysGone läuft dafür besser als auf Windows11 sehr geschmeidig alles Ultra mehr als 100fps :slight_smile:

oh ja da swird es sicher… es gibt in rollenden Systemen immer zeiten in denen es hakt… aber da sind etliche Devs und die Gemeinschaft gerade dabei das zu richten :wink:

Danke für die Hilfe soweit , ich habe das System jetzt noch einmal neu aufgesetzt mit Gnome KDE war mir doch etwas zu hakelig / unsauber.

Habe jetzt alle schritte wieder genau so gemacht:

[n00fuu@n00fuu-linux ~]$ inxi -Gaz

Graphics:
  Device-1: Intel Alder Lake-P Integrated Graphics vendor: Lenovo driver: i915
    v: kernel arch: Gen-12.2 process: Intel 10nm built: 2021-22+ ports:
    active: eDP-1 empty: DP-1,DP-2 bus-ID: 00:02.0 chip-ID: 8086:46a6
    class-ID: 0300
  Device-2: NVIDIA GA104M [Geforce RTX 3070 Ti Laptop GPU] vendor: Lenovo
    driver: nvidia v: 525.89.02 alternate: nouveau,nvidia_drm non-free: 525.xx+
    status: current (as of 2023-02) arch: Ampere code: GAxxx
    process: TSMC n7 (7nm) built: 2020-22 pcie: gen: 4 speed: 16 GT/s lanes: 8
    link-max: lanes: 16 bus-ID: 01:00.0 chip-ID: 10de:24e0 class-ID: 0300
  Display: x11 server: X.Org v: 21.1.7 with: Xwayland v: 22.1.8
    compositor: gnome-shell v: 43.3 driver: X: loaded: modesetting,nvidia
    alternate: fbdev,intel,nouveau,nv,vesa dri: iris gpu: i915 display-ID: :1
    screens: 1
  Screen-1: 0 s-res: 2560x1600 s-dpi: 96 s-size: 677x423mm (26.65x16.65")
    s-diag: 798mm (31.43")
  Monitor-1: eDP-1 model: BOE Display 0x0a1f built: 2021 res: 2560x1600
    hz: 165 dpi: 189 gamma: 1.2 size: 344x215mm (13.54x8.46") diag: 406mm (16")
    ratio: 16:10 modes: 2560x1600
  API: OpenGL v: 4.6 Mesa 22.3.6 renderer: Mesa Intel Graphics (ADL GT2)
    direct-render: Yes

Und jetzt einen Switcher installieren ?

je nach dem :wink: wir testen hier ja gerade envy-control:
https://discovery.endeavouros.com/hardware/envy-control/2023/03/
Hat keine GUI aber ist sehr einfach zu bedienen und einzurichten…

muss ich dann jedes mal selbst switchen, also wird das ganze nicht von alleine wie unter Windows geregelt ?

EDIT: Habe ich jetzt installiert und auf Hybrid gestellt werde es mal testen.

Hybrid

  • Aktiviert das Render-Offloading von PRIME
  • RTD3 ermöglicht das dynamische Ausschalten der dGPU, wenn sie nicht verwendet wird
    Verfügbare Optionen für das Flag --rtd3 (basierend auf der offiziellen Dokumentation)
    0 deaktiviert
    1 grobkörnig
    2 feingranular (Standardwert, wenn Sie keinen angeben)
    3 feinkörnig für Ampere und höher
  • Funktioniert nur in Turing und später
  • Die Leistung auf externen Bildschirmen kann reduziert werden

Was müsste man nun nehmen um die beste Leistung zu erzielen ?
Und ist das beim Laptop unter Linux immer so , ich sage mal umständlich unter Windows switcht er ja auch automatisch.

Manche Steam Spiele finden die RTX 3070ti automatisch andere scheinen damit ein problem zu haben oder generell stimmt was nicht mit dem Nvidia Treiber.

Linux ist nicht Windows… und es gibt für Linux keine Software Lösung die der Produzent bereit stellt.
Die Lösungen die es gibt sind alle komplett von Benutzern erstellte Lösungen.

Das Linux nicht Windows ist mir bekannt :wink:
Nur bin ich nicht davon ausgegangen das eine Mobile Grafikkarte doch so viele Probleme mehr bereitet leider.

Ich bin zwar kein Linux Nerd , aber habe immer wieder damit zu tun mir gefällt Linux einfach besser als Windows und das schon lange mein Dilemma ist halt ich Spiele ab und an auch mal gerne, was ja dank Steam und Proton viel besser geworden ist aber immer noch ein Hindernis.
Ich würde halt gerne weg von Dualboot aber das liegt wohl noch immer in der Ferne für mich.

WIe gesagt ein paar spiele laufen wunderbar erkennen die 3070ti ohne Probleme andere haben einen merkwürdigen FPS Bug oder erkennen die Grafikkarte einfach nicht ich weiß es leider nicht max 42fps und es läuft als wären es 10.

Danke trotzdem für die Hilfe , habe ja zur Not Dualboot EndeavourOs mit Gnome läuft bei mir aber deutlich runder als KDE.

kann sein das es sinnvoll ist zum Spielen envycontrol auf nur Nvidia zu setzen.

Werde ich mal ausprobieren.