Artemis ISO mit EndeavourOS ARM-Installations Option (ARM-Ankündigung)

original gepostet von @Bryanpwo hier: https://arm.endeavouros.com/2022/06/24/artemis-with-new-endeavouros-arm-install/

So wie die Artemis-Mission der NASA zum Mond zurückkehren und auch den Grundstein für zukünftige (Mars-)Missionen legen wird, legt die Artemis-Version von EndeavourOS den Grundstein für die Zukunft von EndeavourOS ARM.

Artemis ist die erste Version, die mit einer integrierten Funktion ausgeliefert wird, um die erste Phase einer zweistufigen Installation von EndeavourOS ARM auf einer SD oder SSD für dein ARM-Gerät zu installieren.

Odroid N2/N2+ und Raspberry PI

Seit dem Start unseres ARM-Zweigs im Jahr 2020 war es immer unser Ziel, den ARM-Installationsprozess als Option in die Haupt-ISO-Version zu integrieren. Nach viel Brainstorming und Ausdauer sind wir stolz darauf, Ihnen unseren ersten Meilenstein bei der Annäherung der beiden Projekte zu präsentieren.

Rund um die Apollo-Veröffentlichung begann Community-Mitglied @sradjoker, Pionierarbeit für die Optionen für das ARM-Installationsprogramm zu leisten, um es benutzerfreundlicher zu machen und bestehende x86_64 EndeavourOS-Benutzer neugieriger darauf zu machen, ARM zu entdecken.

Seine Ideen und auch seine Hilfe bei der Verbesserung der bestehenden ARM-Installationsmethode veranlassten @Pudge, unseren Haupt-ARM-Entwickler, @sradjoker ins ARM-Team zu holen.

Durch @sradjoker ist der ARM-Installationsprozess zu einer integrierten Installationsoption in der welcome-App des Haupt-ISOs geworden und nutzt ebenfalls Calamares um Benutzer Einstellungen und die Desktop Auswahl komfortabler zu machen.

Die Methode erfordert zwei einfache Schritte, der erste ist die Basisinstallation, die ein einfach zu verwendendes automatisiertes Skript im Terminal verwendet, und der zweite Schritt verwendet das Calamares-Installationsprogramm, um den Speicherort, die Tastatur, DE/WM und den Benutzer-/Computernamen zu installieren und das Passwort zu setzen.

Der neue ARM-Installer befindet sich noch in der Beta-Phase, aber wir haben erfolgreiche Berichte über vollständig funktionierende Installationen in unserer ARM-Community erhalten.

Der ARM-Installer unterstützt derzeit nur Odroid N2/N2+ und den Raspberry PI. Die Unterstützung für andere Geräte wie die Pinebook-Familie und mehr ist in Vorbereitung.

Aber die Calamares Änderungen sind nicht der einzige Schritt, der gemacht wurde, sowohl das Hauptentwicklerteam als auch das ARM-Team haben die Art und Weise verbessert, wie die wichtigsten Endeavor-Pakete (eos-Apps, DE- und Community-Editionen) für beide Projekte aktualisiert werden. Beide Repos sind also von nun an synchroner.

Wie ich bereits sagte, ist dies der erste Schritt, um ARM und das Hauptprojekt näher zu bringen. Unser nächster Schritt besteht darin, Calamares auch die Basisinstallation für eine vollständige GUI-Benutzerinstallation durchführen zu lassen.

Die Installation

Die neue Methode besteht aus zwei Schritten, der erste Schritt wird von einer Installationsoption in der welcome-App in der Leiveumgebung der Artemis ISO abgewickelt.

Starte einfach die ISO auf einem x86_64-Rechner, stecke eine SD-Karte ein oder verbinde eine SSD, die für das ARM-Gerät bestimmt ist, mit dem Rechner, dann öffnet sich mit einem Klick auf die ARM-Installationsschaltfläche das Terminal und bereitet die Basisinstallation vor ein paar einfach zu befolgende Schritte, indem du das richtige Gerät auswählst und die Karte/SSD partitionierst. Nach diesen Schritten wird ein 1,5-GB-Image heruntergeladen und die Basisinstallation auf dem Speichergerät abgeschlossen.

Calamares

Nachdem der erste Schritt abgeschlossen ist, kann der vorgesehene ARM-Speicher ins ARM-Gerät gesteckt oder angeschlossen werden, um den zweiten und letzten Schritt auszuführen.

Das booten des ARM Gerätes startet eine Openbox Live-Umgebung mit einer modifizierten welcome-App, die die Möglichkeit bietet, die Mirrors zu bearbeiten, die offiziellen DEs zu installieren oder die Community-Editionen zu installieren, genau so wie die reguläre ISO für x86_64-Systeme.

Der Hauptunterschied besteht darin, dass sich die ARM Calamares-Optionen nur auf die Standort- und Tastaturauswahl, die DE/WM-Optionen und die Konfiguration von Benutzer-/Computername und Passwort konzentrieren, die Basisinstallation ist bereits mit dem ersten Schritt abgeschlossen.

Nach der Installation des ausgewählten DE/WM werden Calamares während dieses Vorgangs vom Speichergerät gelöscht.

Andere Geräte und zukünftige Versionen

Wie ich bereits erklärt habe, ist das neue Installationsprogramm eine Beta-Version und bietet derzeit nur eingeschränkte Geräteunterstützung, aber wir werden in Zukunft weitere Geräte hinzufügen. Das Team denkt derzeit darüber nach, den ersten Schritt, die Basisinstallation, auch im Calamares-Installationsprogramm hinzuzufügen, sodass die Installation von ARM noch einfacher wird.

Das vorhandene halbautomatische Skript ist weiterhin für andere nicht unterstützte Geräte verfügbar.
Wir haben auch diesen Prozess vereinfacht, indem wir es ebenfalls zu einer zweistufigen Installation gemacht haben, der Basisinstallation für das spezifische Gerät und der EndeavourOS-Installation. Die Installation von Mac M1 EndeavourOS auf Parallels-Anweisung funktioniert weiterhin auch mit der EndeavourOS-Installationsmethode.

Funktionen und Verbesserungen bei der ARM-Installation

Odroid N2/N2+

  • Zusätzliche Unterstützung für das Dateisystem btrfs zusätzlich zu ext4 hinzugefügt
  • Verwendet Linux 5.18-Kernel von [Archdroid] (https://archdroid.org/). Danke an das Archdroid-Team!!
  • Verbesserte Leistung für Odroid N2+ durch die Aktivierung von Overclocking out of the box mit Archdroids „uboot“.
  • Aktivierte Sound- und Btrfs-Unterstützung durch Verwendung eines vom Manjaro ARM-Team inspirierten Pakets nach der Installation

Rasberry-Pi

  • config.txt aktualisiert
  • Es gab ein btrfs-Problem, das durch das Einschließen von Subvolumes in die fstab erursacht wurde. Es verursachte Schwierigkeiten beim Wiederherstellen von Snapshots. Jetzt hat die fstab kein Btrfs-Subvolume. (Danke an @dalto für seine Hilfe.)

Allgemein

  • Lightdm nutzt jetzt den lightdm-gtk-greeter anstelle von slick-greeter für Window Manager, um ein stabileres Erlebnis zu bieten.
  • ARM-Images werden jetzt mit der zstd-Methode komprimiert, um dem Benutzer eine schnelle Dekomprimierung zu ermöglichen.
  • EOS Quickstart funktioniert wieder auf ARM. Bietet eine einfache Auswahl gängiger und beliebter Apps * Der Anmeldemanager von Sway wurde von ly auf SDDM geändert

Die neue Artemis ISO kann hier heruntergeladen werden.


frei Übersetzt von @joekamprad

2 Likes